....

Weiterbildungskurse 2017 online

Bei Minergie verändert sich im 2017 einiges. Die drei Gebäudestandards Minergie, Minergie-P und Minergie-A wurden überarbeitet. Damit sind ab 2017 alle drei Gebäudestandards mit den Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich MuKEn 2014 kompatibel.  Die Grund- und Update-Kurse vermitteln die Grundlagen und Neuerungen in kompakter Form für Baufachleute aus Planung und Ausführung.

 

» Zu den Weiterbildungskursen

» Kursübersicht 2017 | Januar bis Juni


Stellenausschreibung Verein Minergie

Der Verein Minergie baut auf Anfang 2017 in Basel eine eigene Geschäftsstelle auf. Als Ergänzung des Teams dieser Geschäftsststelle sucht Minergie noch eine(n) Leiter/in Technik und Entwicklung.

 

» Leiter/in Technik und Entwicklung (80-100%)


Studien zu Minergie-Systemerneuerung und Minergie-MQS

Das Bundesamt für Energie (BFE) hat Marktbefragungen zur Minergie-Systemerneuerung und zum Minergie-Qualitätssystem MQS durchgeführt.

Lesen Sie die Erkenntnisse in den beiden nachfolgenden Berichten:

 

» Minergie-Systemerneuerung

» Minergie-Qualitätssystem MQS


Pilotphase MINERGIE-Services

Ab Januar 2017 bietet der Verein Minergie den neuen Standard Minergie-Services für die Betriebsphase von Wohngebäuden an. Das Produkt baut auf den drei Eckpfeilern Beratung, Optimierung und Instandhaltung auf. Im Zentrum steht eine persönliche und unabhängige Beratung vor Ort. Für die Pilotphase sucht das Projektteam Besitzer von Ein- und Mehrfamilienhäusern in den Kantonen Aargau, Bern, Nidwalden, Obwalden und Zürich. Interessierte Personen/Firmen melden sich bei services@minergie.ch und profitieren vom reduzierten Einführungspreis von 300.- Franken.

 

» Erfahren Sie mehr

 


Fachveranstaltung Minergie News

Minergie lanciert neue Produkte.
Die Verschärfung der Bauvorschriften im Rahmen der Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich (MuKEn 2014) und auch die veränderte Organisation des Vereins Minergie gaben neue Impulse. Minergie entwickelte in diesem Jahr neue Produkte und richtete die bestehenden auf die veränderten Bedürfnisse am Markt aus. Diese Neuerungen werden an den Fachveranstaltungen «Minergie News» vorgestellt.

 

» Programm und Anmeldung


MINERGIE nachweislich gut

Minergie und Minergie-P unterschreitet in den meisten Fällen die Planungswerte für den Energieverbrauch. Einzig bei fossil beheizten Mehrfamilienhäusern und Verwaltungsbauten weist eine Studie des Bundesamts für Energie (BFE) einen höheren Energieverbrauch als geplant aus. Die Gründe dafür konnten nicht eindeutig eruiert werden, sicherlich spielen aber die Gebäudetechnik, Belegungsdichte, Berechnungsmethode und das Nutzerverhalten eine wesentliche Rolle. Vier von fünf Bauherren würden erneut nach dem gewählten Minergie-Standard bauen, nur ganz wenige überhaupt nicht mehr in Minergie.

 

» Weitere Informationen
» Studie Bundesamt für Energie


Prozess Standardentwicklung gestartet!

Der Geschäftsleiter Andreas Meyer Primavesi hat die Geschäftsleitung von Minergie neu formiert. Der Standardentwicklungsprozess ist im Rahmen einer Klausur gestartet worden. Prof. Armin Binz (stv. Geschäftsleiter) ist für die Überarbeitung der Standards Minergie, Minergie-P und Minergie-A verantwortlich. Die weiteren Mitglieder der Geschäftsleitung Milton Generelli (Leiter Agentur Italienische Schweiz) und Magdalena Portmann (Finanzen und Betrieb) bringen die Sichtweise der Zertifizierungsstellen und Agenturen ein. Ein Expertenteam, zusammengesetzt aus Prof. Urs-Peter Menti (Hochschule Luzern), Stefan Gasser (elight gmbh), Danielle Lalive (Lalive Moderation) und Christian Stünzi (Technische Agentur Minergie) ergänzen die GL mit Erfahrung und Wissen.

 

» Weitere Informationen